Startschuss für das Neubaugebiet „Wohnen am Golfplatz“

Mit dem heutigen Spatenstich fällt der Startschuss für das Neubaugebiet „Wohnen am Golfplatz“ in Budenheim. Innerhalb der kommenden zweieinhalb Jahre werden hier 36 Einfamilienhäuser und 14 Doppelhäuser entstehen. Entwickelt wird das Baugebiet von der Wohnen am Golfplatz GmbH, bestehend aus Mainzer Aufbaugesellschaft mbH und J. Molitor Immobilien GmbH.

Das idyllisch gelegene Areal bietet Baugrundstücke von ca. 300 – 1.250 m². Aufgrund seiner naturnahen Lage zwischen Lennebergwald und Naturschutzgebiet und der direkten Nachbarschaft zur Landeshauptstadt stößt das Projekt auf besonders großes Interesse. Bereits vor dem Vertriebsstart umfasste die Interessentenliste weit über 150 Anfragen.

Im ersten Schritt werden in den nächsten Monaten die Erschließungsmaßnahmen durchgeführt. Straßen, Strom- und Wasserleitungen, Kanal und Zisternen sollen bis Mitte 2015 fertiggestellt sein. Dann kann die Arbeit auf den Baugrundstücken losgehen. Wichtig ist den Projektentwicklern von MAG und J. Molitor, ein Wohngebiet von nachhaltigen Wert zu schaffen. Wer hier bauen will, muss sich an einen Gestaltungskodex halten. „Die Gestaltungsrichtlinien geben den Rahmen für eine ästhetische, harmonische Bebauung vor“, erläutert MAG-Geschäftsführer Martin Dörnemann den Qualitätsanspruch. „Innerhalb dieses Rahmens ist aber immer noch viel Raum für individuelle Gestaltungsmöglichkeiten“. Bei der Energieversorgung haben Bauherrn hier, im Gegensatz zu anderen Neubaugebieten, die freie Auswahl zwischen Gas, Wärmepumpe, Pellets oder sonstigen Energieträgern.

Mit dem Baugebiet „Wohnen am Golfplatz“ setzen MAG und J. Molitor Immobilien ihre bewährte Zusammenarbeit fort. Die Partner haben in der Vergangenheit u.a. bereits Großprojekte wie das Büro- und Geschäftshaus am Taubertsberg in Mainz und das größte rheinland-pfälzische Studierendenwohnheim am Mainzer Kisselberg entwickelt.

Bildnachweis: J. Molitor Immobilien GmbH