Darmstädter Echo: Gelände an der Holzhofallee an Molitor verkauft

Für das Gelände des Darmstädter Echos an der Holzhofallee brechen neue Zeiten an. Mit dem Verkauf an die PG Holzhofpark GmbH & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der rheinhessischen J. Molitor Immobilien GmbH, wurden gestern die Weichen für die Revitalisierung des ca. 17.700 m² großen Areals gestellt.

Der Ingelheimer Projektentwickler wird das Gelände in Zusammenarbeit mit dem renommierten Darmstädter Architekturbüro Planquadrat entwickeln. Eine komplexe Herausforderung, schließlich handelt es sich um ein heterogenes Ensemble mit Gebäuden unterschiedlicher Entstehungsjahre und Nutzungszwecke. Von Bürohäusern über Maschinenhallen bis hin zum Parkdeck und zum Pförtnerhäuschen reicht das Spektrum der Bestandsimmobilien. Was genau an der Holzhofallee entstehen wird, ist noch offen. „Wir werden das Projekt behutsam gemeinsam mit der renommierten und erfahrenen Darmstädter Unternehmensgruppe Klotz entwickeln“, erklärt Molitor-Geschäftsführer Dirk Gemünden. Der Ingelheimer Bauträger J. Molitor Immobilien GmbH kann für das Projekt einige  Erfahrung in die Waagschale werfen: Das Unternehmen, seit 25 Jahren in der Projektentwicklung aktiv, kommt ursprünglich vom Bau. Die Schwesterfirma ist die Karl Gemünden GmbH & Co. KG, ein über 130 Jahre altes rheinhessisches Bauunternehmen mit 300 Mitarbeitern. Die Unternehmensgruppe ist im gesamten Rhein-Main-Gebiet tätig, entwickelt Gewerbeimmobilien, Wohnquartiere, Denkmalschutzgebäude und Sonderbauten wie unter anderem medizinische Zentren oder Studentenwohnheime. In Darmstadt wurde  beispielsweise das Intercity Hotel realisiert.

 

 

Bildnachweis: J. Molitor Immobilien GmbH